Reutlingen

Die Schulstelle Reutlingen befindet sich auf dem Gelände des Klinikums am Steinenberg in Reutlingen. Hier werden Schüler*innen aus zwei Bereichen unterrichtet und in schulischen Fragen beraten. Zum einen sind das psychosomatisch erkrankte Kinder und Jugendliche, die stationär in die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin aufgenommen sind. Dazu kommen die Patienten der Tagesklinik für Jugendliche der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Tübingen, die im Therapiezentrum EchTAZ behandelt werden.

  Inhaltsverzeichnis

  Bildung

  Beratung

  Krankheitsbilder

  Kollegium

    

 Kontakt:

 Schulstelle Reutlingen
 
 Klinikum am Steinenberg
 Schulzimmer in der Villa Röhm auf dem Klinikgelände
 
 Steinenbergstr. 31
 72764 Reutlingen

 Tel.: 07121 / 200 4066
 schulstelle-rt@klinikschule-tuebingen.de

 

Bildung

  • Unterricht findet vorwiegend in Kleingruppen von 2-9 Schülerinnen und Schülern in den Räumen der Schulstelle in der Villa Röhm statt.
  • Die Lerngruppen setzen sich in der Regel aus Schüler*innen derselben Jahrgangsstufe und Schulart zusammen. In manchen Bereichen werden sie schulart- und jahrgangsübergreifend gemischt.
  • Um das Unterrichtsangebot den Bedürfnissen der einzelnen Schülerinnen und Schüler anpassen zu können besteht unser Lehrerteam aus Sonderschullehrer*innen und Lehrer*innen aller Regelschularten.
  • Die Schüler*innen bekommen einen geregelten Stundenplan, der flexibel an die therapeutischen Rahmenbedingungen angepasst wird.
  • Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf den Kernfächern der jeweiligen Schularten, ergänzt durch Angebote aus den Bereichen Sport, Kunst, Ethik und EWG.Gruppenabhängig wird vernetzter Unterricht und Projektunterricht erteilt.
  • Einzelunterricht kann je nach Bedarf Teil des Stundenplans sein.
  • Es besteht die Möglichkeit, in engem Austausch mit der Stammschule  während des Aufenthaltes Klassenarbeiten zu schreiben. Die Schülerinnen und Schüler werden in Absprache mit der Stammschule auch auf Prüfungen vorbereitet und dabei intensiv begleitet.

Beratung

  • Beraten werden Familien und Stammschulen in Bezug auf individuelle Fragen zur Schullaufbahn unter Berücksichtigung der Erkrankung und damit verbundenen längeren Schulfehlzeiten.
  • Darüber hinaus werden Stammschulen zu Fragen des Umgangs mit der Erkrankung im Schulalltag beraten. In Absprache mit den betroffenen Schülerinnen und Schülern können begleitete Unterrichtsbesuche in den Klassen organisiert werden.
  • Ebenfalls findet ein Austausch mit dem therapeutischen Team bezüglich schulrelevanter Fragen statt.
  • Die Klinikschule organisiert und begleitet Übergänge und Schulversuche gegen Ende der Therapie.

Häufige Krankheitsbilder

  • Somatisierungsstörungen
  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Zwangserkrankungen
  • Essstörungen
  • Störungen der emotionalen und sozialen Entwicklung

Kollegium

 

  Annegret Tessmann

Annegret Teßmann
Sonderschullehrerin

Kontakt
annegret.tessmann@klinikschule-tuebingen.de

  Regine Nuber

Regine Nuber
Sonderschullehrerin

Kontakt
regine.nuber@klinikschule-tuebingen.de

  Anne Sterle

Anne Sterle
Realschullehrerin

Kontakt
anne.sterle@klinikschule-tuebingen.de
  Michaela Herter

 

 

Michaela Herter
Realschullehrerin

Kontakt
michaela.herter@klinikschule-tuebingen.de