Fachliteratur und Medien

Bücher

Tränen im Regenbogen. Phantastisches und Wirkliches – aufgeschrieben von Mädchen und Jungen der Kinderklinik Tübingen, Hrsg.: Michael Klemm, Gerlinde Hebeler, Werner Häcker; 9. erweiterte Auflage 1998, Attempto Verlag Tübingen € 16,40*

Lebenskandidaten. „Wir lassen uns nicht begraben, ehe wir tot sind.“ Grenzerfahrungen und Alltägliches von jungen Menschen mit Krankheit und Behinderung,
Hrsg.: Monika Quack-Klemm, A. Kersting-Wilmsmeyer, Michael Klemm; Attempto Verlag Tübingen € 9.--*

„Liebe Klasse, ich habe Krebs!“ Pädagogische Begleitung lebensbedrohlich erkrankter Kinder und Jugendlicher, Hrsg.: Joachim Schröder, Ingeborg Hiller-Ketterer, Werner Häcker, Michael Klemm, Eva Böpple; Attempto Verlag Tübingen 1996 € 21,--*

Klinik macht Schule. Die Schule für Kranke als Brücke zwischen Klinik und Schule, Hrsg.: Ursula Pfeiffer, Doris Knab, Werner Häcker, Michael Klemm, Eva Böpple; Attempto Verlag Tübingen 1996 € 18,--*

„Bewegte Botschaften“, Bilder geben uns einen Einblick in die Gefühlswelt, begleitende Texte beschreiben einfühlsam wie Geschwister schwerkranker Kinder ihre Situation erleben, worunter sie leiden und was ihnen hilft. Hrsg.: Annemarie Steiner u.a., Attempto Verlag Tübingen 2003 € 19,90

„Das sprachlose Kind“ Prof. Dr.Dietrich Niethammer, emer. Direktor der Kinderklinik Tübingen, beschreibt in seinem Buch den Ausweg aus der Sprachlosigkeit zwischen schwer kranken Kindern und Jugendlichen, Ärzten und Angehörigen, der sich für ihn während seiner langjährigen Erfahrung als Pädiater immer wieder bewahrheitete; Schattauer Verlag 2008 € 29,95

Chronische Erkrankungen als Problem und Thema in Schule und Unterricht
Handreichungen für Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1-10
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln
ISBN: 3-12-990584-7, Bestell-Nr. 20400000

Das chronisch kranke Kind im Schulsport
Handreichungen für Sportlehrerinnen, Sportlehrer und Eltern
Stiftung "Sport in der Schule" Baden-Württemberg, Stuttgart 2006
Herausgeber: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
ISBN: 3-9810683-6-X, 978-3-9810683-6-8

Johannes Lambert, Schulrecht konkret - Kompass für Baden-Württemberg
Verlag Link, 1. Auflage Oktober 2011, ISBN: 978-3-556-01180-5, Preis: 38,00 Euro

Tagungsdokumentationen und weitere Publikationen des
VEREINS FÜR PSYCHOANALYTISCHE SOZIALARBEIT (HG.)

Innere Orte - Äußere Orte
Die Bildung psychischer Strukturen bei ich-strukturell gestörten Menschen
1993. 272 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-559-X

Fragen zur Ethik und Technik psychoanalytischer Sozialarbeit
1995. 252 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-598-0

Vom Entstehen analytischer Räume
1999. 333 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-670-7

Zeit ohne Ende?
Aspekte der Zeitlichkeit in der Psychoanalytischen Sozialarbeit
2001. 239 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-700-2

Angst
Überwältigung - Bewältigung
2003. 223 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-737-1

Entwicklungslinien Psychoanalytischer Sozialarbeit
2005. 256 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-763-0

Narcissus und sein Gegenüber
2007. 264 Seiten - € 19,90 - ISBN 3-89295-782-9

Verrückte Lebenswelten
Über Ressourcenorientierung in der Psychoanalytischen Sozialarbeit
2009. 232 Seiten - € 19,90 - ISBN 978-3-86099-608-9

Misslingen des Anderen im Asperger Syndrom
Psychoanalytische Näherungen
2011. 260 Seiten - € 24,90 - ISBN 978-3-86099-880-

CDs, DVDs undVideokassetten

Schulbesuche – Brücken ins Leben. Ein Film von Ralf Schnabel über „Heimatschulbesuche“, die Integration krebskranker und chronisch kranker Kinder und Jugendlicher und die Kooperation der Schule für Kranke Tübingen mit den allgemeinen Schulen. Tübingen, 2004 / Schülerversion, ab 7 Jahre, VHS 30 min   € 12,--
Lehrerversion, VHS oder DVD 60 min € 14,--

Drüber reden ist schwer.  Videofilm von Claudia Gehre. An Krebs erkrankte Jugendliche der Universitätskinderklinik Tübingen berichten über ihre Wünsche und Schwierigkeiten ihrer neuen Lebenssituation. Tübingen, 2001 (13 min.) € 10,--

Hoffen auf Herz und Nieren, die didaktische DVD bietet mit Filmen, Arbeitsblättern, Hintergrundinformationen und Zusatzmaterialien vielfältige Möglichkeiten, sich eigene, fundierte Meinungen zum Themenkomplex Organspende, -transplantation, -krankheit, und Organhandel zu bilden. Auch geben die Filme Einblicke in den Alltag und die manchmal existenziellen Konflikte von Transplantationskandidaten und Transplantierten. 2007 Verkauf durch FWU, Grünwald; € 19,95

Tagungsdokumentationen und weitere Publikationen zu den Tübinger Tagungen

Vom Kollegium der Klinikschule  wurden unter der Bezeichnung „Tübinger Tagung“ bisher vier überregionale Fachtagungen für Krankenhauslehrer veranstaltet.

Erste Tübinger Tagung von und für Krankenhauslehrer am 19. Oktober 1996 Wege begleiten - Kliniklehrerinnen und Kliniklehrer aus Tübingen und Linz berichten aus ihrer Arbeit

Zweite Tübinger Tagung von und für Krankenhauslehrer am 13. März 1999 in der Kinderklinik Tübingen die Not des Kindes – auf der Suche nach pädagogischen Antworten - Berichte über die Arbeit an den Klinikschulen Linz, Dresden und Tübingen –

Dritte Tübinger Tagung von und für Krankenhauslehrer am 10. Mai 2003 in der Kinderklinik Tübingen über Brücken als pädagogische Aufgabe bei kranken Kindern und Jugendlichen

Vierte Tübinger Tagung von und für Lehrerinnen und Lehrer kranker Kinder und Jugendlicher am 29. und 30. Juni 2007 in der Kinderklinik Tübingen Pädagogik bei Krankheit -Forderungen und Herausforderungen

 

Eine Sammlung von Fachvorträgen, Podiumsgesprächen etc. liegen in einer gedruckten Fassung vor.

Kontakt: klinderklinik@klinikschule-tuebingen.de

Downloads

Grußwort von Herrn Leutner (Schulleiter) zur 4. Tübinger Tagung 2007

Grußwort von Frau Espenhain (Ministerialrätin Kultusministerium) 2007

Fachvortrag: Wenn ich in der Schule bin...von Michael Klemm

Fachvortrag: Gruppenunfähig, schulunfähig, Schule verweigernd...von Frau Ramminger

Fachvortrag: Segelfreizeiten. Eine Herausforderung für erkrankte Jugendliche...von Frau Dany

Mit Hausschuhen in den Unterricht...von Frau Schade und Herr Hertler

Pädagogik bei Krankheit zw. Unterricht u. Schullaufbahnmanagement...von Herr Oelsner

Kommentar zu den Vorträgen der Tagung...von Herr Springmann

Stand Juli 2017